Angermünder-Wiesel
logo
Startseite
Wir über uns
Aktuelles
Laufcup 2018
10. Wiesellauf 2018
Fotoalbum
Pressemitteilungen
Kontakt
Gästebuch


                                                                                                                                                                                    

 

 

 Jetzt Anmelden : 10. Angermünder Wiesellauf am

19.05.2018.

 

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Der 9. Wiesellauf ist vollbracht       

178 Läuferinnen und Läufer erlebten am 3. Juni 2017 eine gelungene Veranstaltung in Angermünde.

Unter dem Motto: "Lauf in und um den Angermünder Tierpark" waren auch in diesem Jahr fünf verschiedene Strecken vorbereitet.

Erstmalig konnten auch Walker sich im sportlichen Wettstreit messen.

Frederk Bewer, Bürgermeister von Angermünde und immer für sportliche Vorhaben zu begeistern, hatte in diesem Jahr die Moderation übernommen.

Er konnte durch eine gut organisierte und von einem attraktivem Rahmenprogramm begleitete Veranstaltung das Publikum begleiten.

Wie in den zurückliegenden Jahren wurden auch 2017 keine Startgebühren erhoben.Durch die große Unterstützung vieler Sponsoren konnten

jedoch die sportlichen Leistungen gewürdigt werden.

Jeder Teilnehmer erhielt, sofern er es wollte , eine Teilnehmerurkunde und -medaille und die Streckensieger zusätzlich einen Pokal.

 

Ein besonderer Höhepunkt des Tages war die Übergabe eines Checks der

Wohnungsgenossenschaft "Uckermark" eG durch deren Vorstand

an die Nachwuchsläuferinnen und Läufer. Erneut wurde die gute Zusammenarbeit

der letzten Jahre untermauert und es wurden die Weichen für die Zukunft gestellt.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::                                        

 

 

 

 Ihr könnt auch diese Termine gerne weitergeben.  Danke!

 

  

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

  Unser Ausflug zum StaffelMarathon in Dierhagen 2016

 

Unsere fünfte Teilnahme am StaffelMarathon in Dierhagen stand  Anfang Oktober ganz im Zeichen mehrerer Familienwettkämpfe.

Drei Familien, die auch als solche Mitglieder im Verein sind, stellten sich einer internen Konkurrenz.

Traditionell stellte Familie Lindemann drei Starter an diesem Wettkampftag. Dan, als der erfahrenste Läufer, Papa Sven und Mama Cordula

starteten in unterschiedlichen Mannschaften. Obwohl Dan ca. 500m mehr zurücklegen musste, konnte sein Papa die Laufzeit von 21:24 min nicht unterbieten. 

Die Familien Wellmann und Steffan folgten in ähnlicher Aufteilung. Joel Wellmann , mit den meisten Laufkilometern innerhalb der Familie, lieferte sich mit Papa Olaf

ein Stechen. Mit seinen neun Jahren konnte Joel seinen Papa zwar nicht bezwingen, aber seine Laufzeit von 26:57 min bedeuteten nur einen Rückstand von  2:23min auf  Olaf.

Mama Doreen Wellmann und Annina Steffan starteten gemeinsam in der Wiesel - Spaßmannschaft, die  ausschließlich mit Frauen ausgestattet war.

Hier entwickelte sich der nächste Familienwettstreit. Annina startete gemeinsam mit ihrer Tochter Leonie in der Spaßmannschaft und Papa Patrick bei den Vereinsmannschaften.

Da Leonie die zweite Starterin ihrer Staffel war und mit 25:26min eine Zeit im Protokoll vorweisen konnte, wollte Papa Patrick auch das Duell zwischen Nachwuchs und Eltern

gewinnen. Doch anders als bei den Wellmanns hat Leonie den internen Familienwettstreit gewonnen und war 51 Sekunden schneller als der Papa.

Somit stand es am Ende des Wettkampftages 2:1 für die Nachwuchsläufer im Verein.

Insgesamt belegte die Mannschaft, die bei den Vereinen gestartet ist , einen hervorragenden 10. Platz mit  einer Gesamtzeit von 3:26:47Std.

Im Starterfeld aller 92 Mannschaften bedeutete die Zielzeit Platz 28.

Unsere Spaßmannschaft konnte durch starken Kampfgeist überzeugen und erlief Platz 40 unter den Spaß - und Jedermannteams.

Bei aller Anstrengung am Wettkampftag blieb im Vor- und Nachfeld das gemütliche Vereinsleben nicht auf der "Strecke".

 

 

Danke!!!

 

 

Startvorbereitung

 

Unser Nachwuchs

 

 

Danke!!!

  Am frühen Morgen vor dem Wettkampf

 

 

Unterstützung bis zum Schluss

 

Gut gelaunt im Ziel

 

...geschafft

 

 

 

Dieletzten Meter bis zum Wechsel


 

 

...wir hatten Spaß

 

 

....ist nicht unsere Zielvorgabe

 

 

 

Überall sind Helfer

 

Stärkung vor dem Wettkampftag

 

 

Wir waren dabei

 

 

Ruhe am Vortag

...ist das anstrengend!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

                             So schön ist der Spätsommer!!!

 

 

 

 

 Die Wohnungsgenossenschaft "Uckermark"eG Angermünde unterstützt die 

Nachwuchsarbeit unseres Vereins mit einem Scheck über 500,00 Euro!!!

Herzlichen Dank für das Vertrauen !!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

Nicht nur um Cup - Punkte wurde nach der Sommerpause gelaufen.

Fast die Hälfte unserer aktiven Läufer startete beim

Nationalparklauf in Criewen

und Helfer des Vereins waren beim "Energie Open Air" 2016

am Wolletzsee.

 

Ein "Danke" an alle Helfer und Unterstützer des Vereins!

 

 

Ronni Rakus in Criewen

Alina Lindemann in Criewen

Paula Steffan in Criewen

 

Starterfeld über 4km in Criewen

 

 

Am 2. Oktober 2016 starten wir wieder

beim Ostsee-

StaffelMarathon mit drei Mannschaften

Starterfeld über 8 km in Criewen

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

Unter "Aktuelles 2016" findet ihr die nächsten Termine ! 

 

 :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 Teilnehmer am 3.  Wieselduathlon in Gerswalde

 

...Einweisung in der Wechselzone

 ...weitere Informationen unter  Wieselduathlon 2016

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

8. Wiesellauf am Pfingstsamstag 2016

 

 

 

 

 

 

"Lauf in und um den Angermünder Tierpark"

 

  

                                                                                                             

 

Ein Teil der Siegerpokale

 

Philipp Sawusch war der 1111. Finischer in der Wiesellaufgeschichte

 

.........und jeder hat eine bekommen.

 

 

 

Erstmalig war der Angermünder Tierpark Austragungsort des Angermünder Wiesellaufes. Pfingstsamstag 2016 stand die 8.Auflage unter dem Motto:

"Lauf in und um den Angermünder Tierpark"

Genau 200 Läufer folgten dem Aufruf und bescherten in der achtjährigen Geschichte unserem Verein eine Rekordteilnahme. 100 Starterinnen und Starter waren jünger als 12 Jahre. Diese Teilnehmerzahl macht Hoffnung auf sportlichen Nachwuchs in unserer Region. Besonders der Handball- und der Fußballverein aus Angermünde schickten viele Nachwuchssportler an den Start.

Nachdem in den zurückliegenden 7 Veranstaltungen 1091 Starter registriert wurden, suchte man in diesem Jahr den 1111. Finisher.

"Pechvogel" Philipp Sawusch (Nachwuchsfußballer vom AFC), der kurz nach dem Start einen Schuh verlor, kam als 20. beim Bambinilauf über 600m ins Ziel. Er wurde aber als 1111. Finisher mit einem Familientag in "Eldorado" Temlin prämiert.

Insgesamt standen wieder 5 Laufstrecken zur Auswahl. Den Bambinilauf gewannen Maya Hantke von den Bernauer Lauffreunden und Tilmann Boßdorf vom einheimischen Volleyballverein.

Mit 67 Starterinnen und Startern zeichnete der Lauf über 1500m (Kinderstrecke) das teilnehmerreichste Feld des Tages. Hier konnten Gastläufer Siege erringen. Sarah Kundschaft aus Eggesin und Johannes Saremba aus Eberswalde gewannen souverän ihre Läufe. Eberswalder Läuferinnen und Läufer erreichten weiterhin Siege über die längeren Distanzen. Kathleen Reinhardt (Eberswalder Laufmaschen) und Mark Rathsmann (Eberswalder Schwimmverein) gewannen den 7 km Volkslauf und Lena Saremba (Eberswalder Schwimmverein) die Wieselstrecke über 4 km. Die anderen drei Streckensiege blieben in der Uckermark. Charles Rodmann vom gastgebenden Verein siegte über 4 km und die "Schwedter Hasen" Steffi Skara und Andre`Pohlmann gewannen den längsten Kanten des Tages, die 13 km Hemme - Milch - Strecke.

Läufer im Alter von drei bis 77 Jahren wurden an diesem Tag im Angermünder Tierpark begrüßt. Lothar Stahl (geb. 1939) vom heimischen Verein

"ESV 49 Angermünde - Die Lokvögel" nahm sogar die 13 km in Angriff.

Das Fazit der "Angermünder Wiesel":

"Ein schöner Austragungsort, gutes Laufwetter und viele fleißige Helfer und Sponsoren bescherten eine gelungene 8. Auflage des Laufes am Pfingstsamstag mit erstmalig 200 Startern".

 

 

Peter Schmidt und Lothar Stahl vom "ESV 49 Angermünde - Die Lokvögel

 

...... in dieser zeit wurden alle Läufe absolviert und alle Starter ware im Ziel

 

weitere Bilder unter:     Wiesellauf 2016 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

Die neue Saison 2016 ist eröffnet 

 

 

 

Der erste Lauf im UDG - Cup  am 23. Januar 2016

 

Neun Starter wagten bei winterlichem Wetter den Weg nach Schwedt.

Alle "Neune" standen nach ihren Läufen über 500m - 2000m auf dem Podest.

Neuling Ronni Küster schaffte sogar gleich den 1. Platz. Ebenso platziert waren

Lenny Wolff; Dennis Küster und Paul Koppermann.

2. Platz

Joel Wellmann; Alisha Schmidt; Jasmin Küster und Charles Rodmann

3. Platz

Morice Belde

                                                                                                                 
 

 

 

vor dem Start über 2000m

 

 

Ronny Küster Platz 1.(500m)

 

 

 

gleich geht"s los

 

 

Lenny Platz 1. und Morice Platz 3

 

Jasmin Küster Platz 2

 

vereinsintern, Paul Platz 1 und Charles Platz 2

   

Alisha Schmidt Platz 2

 
     

 

 

 

 

 

 

 

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 Unsere Höhepunkte nach der Sommerpause

Die Teilnahme am Staffelmarathon in Dierhagen 2015  

 

                                                

Am ersten Oktoberwochenende waren viele Vereinsmitglieder zu einem Trainings - und Wettkampfausflug nach Dierhagen auf dem Darß. Bei unserer vierten Teilnahme

waren drei Mannschaften am Start. Ein Männerquartett in der Vereinskategorie und zwei "Spaßmannschaften", der Wieselmix und die Frauen. Im Vordergrund stand die

Freude am Laufen und der Zusammenhalt der Vereinsmitglieder und teilweise deren Familien.

mehr als 100 Mannschaften waren am Start

 

 

 

 

unser Männerquartett (Paul Koppermann; Tom Jeske;

Sebastian Voigt, Dan Lindeman)

 

 

 

Wieselmix (Papa und Tochter Steffan; Leandra Schneider;

Raik Maschke; Jana Prinz; Sven Lindemann - lief doppelt;

Dennis Küster)

 

 

Frauen - Spaßmannschaft

hinten:( Cordula Lindemann; Marcy Junklewitz;

Gabriele Brandt; Dorte Wolf - Koch)

vorne v.l.n.r.(Doreen Wellmann; Lara Büttner;

Jasmin Küster; Annina Staffan)

Leandra Schneider beim Lauf über die Dünen

Leonie: "....schwimmen wäre leichter."

Noch habe ich alles im Blick.

Paul:" ... immer locker bleiben und lächeln."

Trost nach den anstrengenden Kilometern

 

Das Quartet hat es geschafft (03:18:34 Std)

 

Sven (vorne rechts) geschafft, denn er lief die Runde

insgesamt doppelt

Alisha führt die Frauenmannschaft ins Ziel

 

 

Lara war unsere schnellste weibliche Starterin

Wieselmix hat es geschafft

 

 

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 Dan (176) beim Start in Templin am 19. 9.2015 über 10km

Hier erreichten wir sehr gute Ergebnisse auf den verschiedensten Strecken.  Dan (U20m) und

Sven Lindemann (m45) wurden Sieger in ihren Altersklassen. Ebenfalls Altersklassenerste wurde

Marcy Junklewitz (U16w).  Paul Koppermann(U16m), der nach seinem ersten Halbmarathon in Altkünkendorf

am 13. September (01:54:55 h) gut erholt war, siegte ebenfalls.

Johannes Hemme (U12m), Lara Büttner (U14w - Streckensiegerin in Altkünkendorf) und Collin - Erik Lupa (U18m)

wurden Zweite.

 

Lara Büttner und Marcy Junklewitz beim Erfahrungsaustausch nach dem Duathlon im August.

In Temlin trennten beide nur eine Sekunde.

 

Jasmin Küster (U12w)

Einlauf als Streckensiegerin über 2,3km in Altkünkendorf

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

 

 

 

           

 

 

 

 ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

2. Duathlon in Gerswalde am 08. August 2015

 

unterstützte diese Veranstaltung

 

 

Alle Teilnehmer vor dem Wettkampf

24 Einzelstarter und 3 Mix-Teams

weitere Informationen unter Firmenlauf / Duathlon

 ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Der 7. Wiesellauf ist schon wieder Geschichte.

196 Starter fanden den Weg zum Angerzentrum und starteten über die bekannten 5 Strecken. (siehe 7. Wiesellauf)

 

 

 

600m (Bambinilauf)

 

 

 

1200m (Kinderlauf)

 

 

 

Start für 13 km(Hemme - Milch - Strecke)

 

 

 

 ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

Bei der Sportlerumfrage für das Jahr 2014 belgte

Charles Rodmann den 1. Platz  mit 1067 Stimmen

bei den Einzelsportlern.

Ebenfalls ein gutes Ergebnis:

Platz 2       erreichte            Familie Lupa

mit Erik, Marene, Smilla - Amy, Conner - Erik und

                                  Collin - Erik

mit 1555 Stimmen........... (siehe Pressemitteilungen)

                                    Herzlichen Glückwunsch

 

 

Hallensportfest in Prenzlau am 28. Februar 2015                                      

 

 Unsere Teilnehmer am Hallensportfest

 Gemeinsame Staffelvorbereitung

 

 

 Unsere Platzierungen

 

Alina gewinnt den E. Breitsprecher Gedenkpokal der AK 6

Alle Gewinner des Erich Breitsprecher Gedenkpokals

 

 

Joel beim Med.-ballstoßen (Platz 3)

 

Johannes gewann den Rundenlauf in seiner AK 11

 

"Wir haben angefeuert"

 

Unsere Podestplätze:

John Zarto AK 6:              3x Platz 2 (Sprint, Sprung, Stoß)

Alina Lindemann AK 6:    3x Platz 1 (Sprint, Sprung, Stoß)

Joel Wellmann AK 8:       2x Platz 3 (Sprung, Stoß)

Jasmin Küster AK 11:      Platz 3 Schlussdreisprung

Johannes Hemme AK11: Platz 1 Rundenlauf

                                         Platz 2 Schlussdreisprung

                                         Platz 3 2 x 30m Sprint

   

 

 

    

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

Unser Trainingslager vom 2. bis 4. Februar 2015

12 Nachwuchsläuferinenn und Läufer bereiten sich drei Tage auf die kommende Saison vor.

 

Unsere Teilnehmer am Trainingslager in den Winterferien   Wir "lernen" laufen

Klick einfach auf die Bilder und erfahre die "Geheimnisse"

 

Intervalle sind anstrengend    Sind das "Ufos"?

 

                                                               Auch die Versorgung lag in unseren Händen

 

         

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

I. Duathlon der „Angermünder Wiesel“ in Gerswalde am 9. August 2014

 

Alle Teilnehmer vor dem Start

 

Nicht immer ist eine Sommerpause nur zum Ausruhen vorgesehen, denn wie sagt man so schön: “Wer rastet, der rostet“.

Um diesem Zustand vorzubeugen, organisierten die „Angermünder Wiesel“ einen Ausdauerwettkampf für jedermann in Gerswalde.

Erstmals seit der Gründung des Vereins 2012 hatten sich die „Angermünder Wiesel“ die Organisation einer derartigen Veranstaltung vorgenommen. Ziel war es,

dass Ausdauerfreunden eine Möglichkeit gegeben wurde, sich in der Kombination von ca. 12km Radfahren und einem ca.3,8 km Lauf zu messen.

Im Vorfeld des „Gerswalder Stoppelmarktes“ fand dieser Wettkampf statt und die Sieger und Platzierten wurden nach der Eröffnung des „Stoppelmarktes“  auf dem

Festplatz geehrt. Gewertet wurde der Wettkampf in drei Altersklassen, getrennt nach weiblich und männlich.

WK I            11-14 Jahre (Geb.-jahre 2003 bis 2000)

WK II           15-18 Jahre (Geb.-jahre 1999 bis 1996)

WK III           ab 19 Jahre (Geb.-jahr 1995 und älter)

Der Wettkampf hatte den Charakter eines Crossduathlons.

Am Start waren insgesamt 15 Wettkämpfer/innen in fast allen Wertungsklassen. Dank der guten Unterstützung des Amtes Gerswalde waren würdige Bedingungen schon

im Vorfeld des Wettkampfes vorhanden. Nach einer kurzen Einweisung auf dem Gelände der Gerswalder Feu und einer Streckenbesichtigung ging es zum Start.
Hier wartete mit Helmut Stark eine echte Gerswalder Sportlerpersönlichkeit. Mit ein paar aufmunternden Worten vollzog er den "Startschuss" und schickte die Teilnehmer

des I.Duathlons der Angermünder Wiesel in Gerswalde auf die 12 Kilometer Radstrecke. Nach einem kurzen Lauf in den Wechselraum wurden die Räder genommen und es

ging auf die 12km lange Radstrecke, die in zwei Runden absolviert wurden. Schon nach einer Runde wurde deutlich, dass Falk Hoffert von der IG Postheim Templin das

Radfahren gewinnen wird. Nach 23:25 Minuten lief er mit seinem Rad in den Wechselraum und bereitete sich auf die ca. 3,8 km lange Laufstrecke vor. Hier hatten die fleißigen

Helfer einen ersten Getränke- und Erfrischungspunkt vorbereitet. Gefolgt sind ihm im Minutenabstand Sven Görls (Reisegruppe Elend) aus Angermünde und Sebastian Voigt

von den Angermünder Wieseln. Schnellste Radfahrerin war Anke Schulz aus Templin, die nach 31:07 Minuten die Wechselzone erreichte. Mit 1:29 Minuten Rückstand folgte ihr

Hannah Hildebrand (Reisegruppe Elend). Trotz dieses Rückstandes wurde Hannah Gesamtsiegerin bei den Frauen und hatte mit 25:25 Minuten mit Abstand die beste Laufzeit

im weiblichen Bereich. Nachdem alle das Radfahren absolviert hatten, gab es so manche Verschiebung der Platzierungen auf der Laufstrecke. In der Gesamtwertung aller

männlichen Starter lief Paul Koppermann (Angermünder Wiesel- Platz 7 nach dem Radfahren) die viertschnellste Laufzeit und sicherte sich den Sieg in seiner Altersklasse.

Auf der Laufstrecke mussten alle Wettkämpfer anerkennen, dass Falk Hoffert auch in dieser Disziplin nicht zu schlagen war. Mit 19:27 Minuten hatte er erneut die schnellste

Zeit und sicherte sich somit beide Sonderpokale für die Einzeldisziplinen. Im Laufen folgten ihm Sebastian Voigt mit 20:50 Minuten und Clemens Jensen (Gerswalder SV)

mit 21:37 Minuten.Jasmin Poitschke zeigte als jüngste  Starterin einen beherzten Wettkampf und wurde Gesamtsiegerin in der Altersklasse 11-14 weiblich.

 Ergebnisse im Überblick:

Name

Vorname Wertungsgruppe Verein Gesamtzeit Platzierung Radzeit Platzierung Laufzeit Platzierung
                   
Koppermann Paul 11-14 ml. Angermünder Wiesel e.V. 0:56:10 1 0:32:00 7 0:24:10  4
Maiwaldt Maurice 11-14 ml. "Reisegruppe Elend" 1:12:06 2 0:35:22 9 0:36:44 10
Wolter Bryan 11-14 ml. "Reisegruppe Elend" 1:19:51 3 0:47:30 12 0:32:21  8
Herdin Ben-Niclas 11-14 ml. "Reisegruppe Elend" 1:22:41 4 0:41:05 11 0:41:36 11
                   
Poitschke Jasmin 11-14 wbl. Angermünder Wiesel e.V. 1:06:27 1 0:35:28 3 0:30:59   3
                   
Voigt Sebastian 15-18 ml. Angermünder Wiesel e.V. 0:47:46 1 0:26:56 3 0:20:50   2
Jensen Clemens 15-18 ml. Gerswalder SV 0:50:03 2 0:28:26 5 0:21:37   3
Luther Maximilian 15-18 ml. "Reisegruppe Elend" 1:22:39 3 0:40:54 10 0:41:45  12
                   
Hoffert Falk Erwachsene ml. IG Postheim Templin 0:42:52 1 0:23:25 1 0:19:27  1
Görls Sven Erwachsene ml. "Reisegruppe Elend" 0:49:27 2 0:25:05 2 0:24:22  5
Ruff Hans Erwachsene ml. Klaushagener PS 0:52:23 3 0:27:18 4 0:25:05  6
Jeske Tom Erwachsene ml. Angermünder Wiesel e.V. 0:54:19 4 0:28:29 6 0:25:50  7
Rembowski Simon Erwachsene ml. "Reisegruppe Elend" 1:05:05 5 0:32:20 8 0:32:45  9
                   
Hildebrand Hannah Erwachsene wbl. "Reisegruppe Elend" 0:58:01 1 0:32:36 2 0:25:25  1
Schultz Anke Erwachsene wbl. (Templin) 1:01:10 2 0:31:07 1 0:30:03  2
                   

An dieser Stelle möchten sich die Organisatoren des I. Duathlons in Gerswalde bei allen fleißigen Helfern des Vereins und Unterstützern bedanken. Besonderer Dank

gilt dem Hauptsponsor der Wohnungsgenossenschaft "Uckermark"eG Angermünde. Ohne die gute Zusammenarbeit mit den einzelnen Vertretern aus Gerswalde,

insbesondere der Feuerwehr und Frau Thomas sowie Herrn Beneke,der einen Anteil an Kosten übernahm, wäre dieser Duathlon nicht möglich gewesen.

kurze Einweisung

 

 

 

 

 

 

Streckenerklärung

 

 Gesamtsieger Falk Hoffert

 

 

 

 

 

 

 

 

Anke Schulz (Templin) Gesamtzweite

bei den Frauen

 

 

 

 

 

 

M. Maiwald (2) , P. Koppermann (1); B.

Wolter (3) AK 11-14 ml v.l.n.r.

 

C. Jensen (2), S. Voigt(1), M. Luther (3)

AK 15-18 ml v.l.n.r.

 

 

 

 

 

 

 

Frau Thomas (li) und C. Neumann

überreichten die beidenSonderpokale

für Rad und Lauf an Falk Hoffert

 

 

 

 

 

 

 Falk Hoffert und Sven Görls

("Reisegruppe Elend)

Platz 1 und Platz 2 bei den Männern

 

Jasmin Poitschke (Angermünder Wiesel)

im Zieleinlauf Siegerin in der AK 11-14 wbl.

 Hannah Hildebrand "(Reisegruppe Elend")

Siegerin bei den Frauen

 

 Erholung nach dem Wettkampf

 

 

 

 

 

 

 

Maurice Maiwaldt ("Reisegruppe Elend")

hat als Zweiter seiner AK noch ein Lächeln

im Ziel

 

Christel Neumann und der DJ

moderierten die Siegerehrung

Clemens Jensen (Gerswalder SV)

nach dem Geländelauf

Hannah Hildebrandt im Endspurt

 

 

 

 

 

 

.... immer weiter trainieren, denn der

                                                                   II. Duathlon kommt 2015 bestimmt

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

                                                                      

Der 6. Wiesellauf  vom 7. Juni 2014

 

 

Die Angermünder Wiesel sagen "Danke" bei allen Helfern und Sponsoren

 

Zieleinlauf nach 13km

 

 

  

 

 

 

                                                                                                               Das Hauptfeld über 4km und 6,5km  

     

 

 

 

 

 

 Der Start für 1,2km

 

                                                  

 

 

6.Wiesellauf trotz Hitze mit Rekordteilnahme

 

Mit einem Jahr Pause kehrte am 7. Juni 2014 der Wiesellauf wieder an seinen traditionellen Austragungstag – Pfingstsamstag – zurück.

Nachdem im letzen Jahr der Wiesellauf am Kindertag gemeinsam mit dem Angermünder Tierparkjubiläum durchgeführt wurde,

haben mehr als 30 Helfer die Durchführung zu Pfingsten vorbereitet. 

Schon die Voranmeldezahlen hatten hoffen lassen, dass die Teilnahmezahl trotz der sehr guten Wetterprognosen vielversprechend wird. Diese Prognose sollte sich am Samstag auch erfüllen,

denn unerwartet viele Nach – und Ummeldungen stellten die Organisatoren vor eine logistische Herausforderung. Zugunsten der Nachmelder wurde die Streckenbegehung der Bambinis und

Kinder verschoben , denn sie sollten sich ja nicht verlaufen.

Mehr als 200 Sportler und Gäste schickten 26 Bambinis als erstes Starterfeld auf die Strecke und empfingen jeden einzelnen mit viel Beifall im Ziel. Den Kleinsten folgten 9 Frauen und

24 Männer / Jugendliche, die sich trotz der aufkommenden Hitze für die 13 km entschieden hatten. Respektvoll wurden sie auf den „längsten Kanten“ des Tages verabschiedet. Sicherlich hätte

bei diesem Wetter eine zusätzliche Erfrischungen gut getan und den Rückweg von Schmargendorf erleichtert.

Als drittes wurden die 34 Läufer der „Kinderstrecke“ gestartet und auch sie sollten unter dem Beifall der noch anwesenden Läufer der 4 und 6,5 km empfangen werden. Vor dem Start der letzten

Läufergruppe war klar, dass der Drittplatzierte dieses Feldes der „777“ Läufer in der Wiesellaufgeschichte ist und einen vom Verein ausgelobten Sportgutschein erhalten wird. Charles Rodmann

von den „Angermünder Wiesel“ sicherte sich den Streckensieg über 4km und Clemens Jensen aus Gerswalde wurde zweiter. Nun war die Frage, wer kommt als Dritter oder Dritte ins Ziel.

Collin – Erik Lupa von den „Angermünder Wiesel“ war der 777. Starter der Wiesellaufgeschichte und somit blieb der Gutschein innerhalb des Vereins des Veranstalters.

Informationen von der 13km Strecke ließen ahnen, dass diese in Hand der „Schwedter Hasen“ lag. Schon zur Halbzeit lag Toralf Berg in Führung und gab diese auch bis zum Ziel nicht mehr her.

Ihm folgten mit Andre´ Pohlmann und Burkhardt Burmeister zwei Schwedter. Steffi Skara, Heike Sternkicker und Ulrike Mickein komplettierten die Dominanz der „Schwedter Hasen“ über 13 Kilometer.

Alle 184 Teilnehmer des 6. Wiesellaufes erhielten eine Teilnehmermedaille und konnten sich eine Urkunde ausdrucken lassen. Dank zahlreicher Unterstützer des Vereins erhielten die Streckensieger

zusätzlich einen Pokal.

Das Rahmenprogramm, das u.a. durch das Angerzentrum zum 20-jährigen Jubiläum vorbereitet wurde und die beiden Hüpfburgen sorgten besonders bei den Kleinen für kurze Weile.

Die „Angermünder Wiesel“ möchten sich an dieser Stelle bei allen Sponsoren und Helfern ganz herzlich für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung bedanken. Nur durch deren

Engagement und Einsatz war es möglich, auch im sechsten Jahr eine Laufveranstaltung mit fünf Strecken ohne Startgebühren für jedermann vorzubereiten.

Alle an uns übermittelten Impressionen des heißen 6. Wiesellaufes werden wir dankend für das nächste Jahr in die Vorbereitung einfließen lassen.

 

Ergebnisse unter:     tollense-timing.de   2014 / 6. Wiesellauf

 

 

Die "Bambinis" vor dem Start über 600m  

 

Wir laufen 2015 bestimmt schon 1200m!

 

 

 

Los geht´s über 600m

 

Bis zum nächsten Jahr..............

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

   

 

 

    2. Platz in der Vereinswertung 2013   

    und Platz 2 in der MOZ - Umfrage "Sportler des Jahres 2013"  (Mannschaften)                                 

Wir sagen "Danke" und werden 2014 wieder eine lustige Truppe sein.

 

 Der neue Laufplan 2014 ist fertig und unter "Aktuelles 2014 " sind die nächsten Termine

 

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

Das war der V. Wiesellauf 2013

138 Läuferinnen und Läufer versammelten sich trotz schlechter Witterungsprognose am Anger - Zentrum in Angermünde.

Ab 10:00 Uhr verfolgten zahlreiche Zuschauer und Begleiter die Starts über fünf verschiedene Strecken.

Angefangen bei den kleinsten Startern(Bambinis und Kinder) bis zum Hauptfeld über 4.0 und 6,5 km sowie die 13 km -Starter

wurden alle Läuferinnen und Läufer mit Beifall auf die Strecken geschickt und ebenso wieder in Empfang genommen.

Während die einen noch auf der Strecke ihr Bestes gaben, erreichte Dennis Radtke als 666. Zieleinläufer der Wiesellaufgeschichte Platz 4 über 6,5 km.

Kurz vorher gab es aber noch einen weiteren Höhepunkt des Tages. Romy Prinz aus Schmölln startete mit 5 Jahren zum fünften Mal beim Wiesellauf.

Beide erhielten, wie auch der  älteste Teilnehmer  in diesem Jahr Lothar Stahl vom ESV 49 e.V.,eine kleine Anerkennung.

Die Sieger:

   Bambinistrecke 600m:

weiblich:

   1. Romy Prinz (Fortuna Schmölln); 2. Smilla - Amy Lupa (Angermünder Wiesel); 

     3. Nele Trapp (Schwedter Hasen)

männlich:

     1. Joel Wellmann (Angermünder Wiesel); 2. Max Sievert (Angermünde)

       3. Malte Till Radke (Angermünde)

     

   Kinderstrecke 1200m:   

weiblich:

   1. Emilia Keßler (Fortuna Schmölln); 2. Jasmin Küster (Angermünder Wiesel);

   3. Fanny Trapp (Schwedter Hasen)

männlich:

   1. Ole Müller (HC 52 Angermünde); 2. Nick Winkler (Angermünder FC);

   3. Johannes Hemme (Angermünder Wiesel)

                        

    Wieselstrecke 4.0 km:                    

weiblich:

    1. Antonia Deutschbein (Schwedter Hasen); 2. Marcy Junklewitz (Angermünder 

     Wiesel); 3. Frances Klocke (Grundschule Gustav Bruhn Angermünde)

männlich.

   1. Paul Koppermann (Angermünder FC); 2. Eric Podschadel (SV Pinnow);

    3. Tom Piotter (Puschkinschule Angermünde)


     
Volkslauf 6,5 km:

weiblich:

    1. Alexandra Schwenzer (Angermünder Wiesel); 2. Emily Prinz (Fortuna Schmölln);

   3. Jana Prinz (Fortuna Schmölln)

männlich:

   1. Dan Lindemann (Angermünder Wiesel); 2. Pascal Aland (Ehm Welk - Oberschule);

   3. Emil Mickein (Schwedter Hasen)

 

Hemme - Milch Strecke: ca.13km  

weiblich:

   1. Annett Wolff (Schwedter Hasen); 2. Ulrike Mickein (Schwedter Hasen);

    3. Mandy Junklewitz (ESV 49 e.V. Angermünde)

 

männlich:

   1. Bernd Kotschote (TSV Weeze); Lutz Greulich (ESV 49 e.V. Angermünde)

   3. Rainer Göde (ESV 49 e.V. Angermünde)

Die komplette Ergebnisliste ist unter www.tollens- timing.de einzusehen.

Alle verantwortlichen Organisatoren möchten sich auf diesem Wege bei den 

Sponsoren und Helfern ganz herzlich bedanken und hoffen auf einen             

VI. Wiesellauf 2014.

 

 

Unterstützer unserer Veranstaltung:

Sparkasse Uckermark

Hemme Milch GmbH & CO. KG

Stromversorgung GmbH  Angermünde

Sport - In

Anger-Zentrum

Tollense-Timing

Uckermärkische Dienstleistungs GmbH

Spielwarengeschäft Schäfer Angermünde

Wohnungsgesellschaft "Uckermark" eG Angermünde

 ABE Angermünde

Stadtverwaltung Angermünde

VR Bank Uckermark - Randow eG 


ANGERMÜNDER-WIESEL | angerwiesel@t-online.de